Sprache: 
 
 

Beratung Global Manufacturing Footprint

Weltweite Produktionsnetzwerke gestalten

Schlagkräftige Produktions- und Logistiknetzwerke gehören heute zum Pflichtprogamm jedes Unternehmensmanagements. Dabei geht es um mehr, als Lohnkostenvorteile durch die Verlagerung nach Osteuropa oder China zu nutzen. Es gilt, für die folgenden Herausforderungen unternehmensspezifische Lösungswege zu finden – denn ein Patentrezept für alle gibt es nicht:

  • Passende Wertschöpfungstiefe
  • Globales Technologiekonzept / Fertigungsstandards
  • Verteilung der Kompetenzen auf die Standorte
  • Gesamtoptimum aus Produktions- und Supply-Chain-Kosten
  • Globale Kapazitäts- und Investitionsplanung
  • Balance aus Global und Local Sourcing
  • Nutzung landestypsicher Flexibilitätswerkzeuge
  • Globale Trainings- und Qualifizierungsprogramme

Die ROI Unternehmensberatung hat dafür einen modularen Ansatz entwickelt, dessen Erfolg in mehreren erfolgreichen Projekten unter Beweis gestellt wurde.

Phase 1: Anforderungen an das Netzwerk:

Welchen Beitrag müssen die Funktionsebenen zum Erreichen der Wachstums- und Unternehmensziele bringen?

  • Markt- und Kundenanforderungen
  • Lieferzeiten, Reaktionsfähigkeiten, Kostenziele
  • Umsatzziele nach Regionen und Produkten
  • Differenzierung vom Wettbewerb
  • Unternehmensstrategischer Rahmen

Phase 2: Leistungsfähigkeit im IST (optional):

Welches Potenzial beinhaltet die heutige Struktur, welche Potenziale müssen durch grundsätzliche Strukturveränderungen gehoben werden? 

  • Standardisierte Audits zur operativen Performance
  • Bewertung der Supply Chain
  • Internes und externes Benchmarking

Phase 3: Szenarienentwicklung

In welchen Szenarien kann sich die Produktion vom Kosten- zum Wettbewerbsfaktor entwickeln?

  • Abstimmung des Lösungsraums / Netzwerkmodells / Fixpunkte
  • Festlegung Wertschöpfungstiefe und Kernkompetenzen
  • Struktur und Rolle der Werke und Lieferanten
  • Verteilung der Technologien und Produktionsaufwände
  • Einkaufsstrategie und Make-or-Buy
  • Führungs- und Steuerungskonzept
  • Erstbewertung und Aufzeigen der Änderungsbedarfe

Phase 4: Bewertung, Empfehlung und Umsetzungsplanung

Welches Zielbild und welche Umsetzungsstrategie hat das beste Aufwands-Ertragsverhältnis?

  • Faktorkostenunterschiede
  • Investitions- und Umsetzungsaufwand
  • Qualität der Lösung / Beitrag zur strategischen Positionierung
  • Leistungsfähigkeit der Lieferanten
  • Realisierbarkeit und Risiken
  • Stufenplanung

Live aus der Praxis: Global Manufacturing Footprint

Mit anschaulichen Beispielen erläutert Hannes Hunschofsky, Head of Production Division bei der HOERBIGER Kompressortechnik Holding GmbH, wie die Firmengruppe ihr globales Fertigungsnetzwerk steuert. 

ROI Dialog Abonnieren:
Datenschutz / Impressum   © 2017 - ROI Management Consulting AG
Ihr Kontakt zu ROI