Sprache: 

Bestandsmanagement / Working Capital Management

 Bestände optimial dimensionieren

Die „richtigen“ Bestände identifizieren um unnötige zu eliminieren – das ist einer der wichtigsten Hebel bei der Optimierung des Working Capitals.

Bestandssenkungs-Projekte sind dann erfolgreich, wenn sie die gesamte Wertschöpfungskette einbeziehen und die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Elementen der Wertschöpfungskette identifizieren und berücksichtigen.

Typische ROI Working Capital Optimierungs-Projekte beinhalten:

  • Sofort-Maßnahmenprogramm zum Forderungs- und Verbindlichkeiten-Management
  • Detaillierte Analyse und Segmentierung der Bestände
  • Analyse des Cash-to-Cash-Cycle
  • Gestaltung und Integration der logistischen Kette
  • Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten (z.B. JIT, JIS, VMI)
  • Bestimmung Artikelklassen-basierter, dynamischer Zielreichweiten anhand von Daten aus dem Vertrieb und von Prognosemodellen
  • Verbesserte Prognose- und Planungsmodelle
  • Reduktion von Durchlaufzeiten in allen Prozessen
  • Veränderungsmanagement und projektbegleitende Qualifizierungsmaßnahmen zur Sicherung der erzielten Ergebnisse

Dabei setzt die Unternehmensberatung ROI hochentwickelte Tools ein, um auch extreme Datenmengen schnell und zuverlässig zu verarbeiten.

ROI Dialog Abonnieren:
Datenschutz / Impressum   © 2017 - ROI Management Consulting AG
Ihr Kontakt zu ROI