Glossar

Additive Manufacturing

(deutsch „Generatives Fertigungsverfahren“) ist im allgemeinen als 3D-Druck bekannt, bezeichnet aber grundsätzlich ein Verfahren, mit dem aus formlosen Stoffen wie Pulver oder Flüssigkeiten mittels physikalischer oder chemischer Prozesse 3D-Modelle, Prototypen oder auch Endprodukte gefertigt werden können. Dieses Verfahren - auch Rapid Prototyping genannt - benötigt anders als gewöhnliche urformende Fertigungsverfahren keine Werkzeuge oder Gussformen. Sein Einsatz lohnt sich vor allem bei Bauteilen mit Geometrien von hohem Komplexitätsgrad.

back

show all entries