News

ROI-EFESO – AKTUELLE THEMEN & NEWS

Beiträge und Interviews zu aktuellen Fach-, Technologie- und Branchenherausforderungen, Informationen zu unseren Beratungsangeboten, Seminaren und Events sowie Unternehmensthemen:

Hier erfahren Sie, was ROI-EFESO bewegt. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Ansprechpartner:

Anna Schindler
Head of Marketing, ROI-EFESO
Telefon: +49 (0)89-121590-24
Mail: schindler@roi.de

Dimitrij Naumov
WYZE Projects GmbH
Telefon: 49 (0)89-178 766-64
Mail: roi@wyze.de

 

 

Industrie 4.0 Award 2020

München, 14. Januar 2021 – Die Gewinner des Industrie 4.0 Award 2020 sind Fendt, ein Unternehmen der AGCO Corporation, und Qingdao Haier. Mit dem Award werden erfolgreiche Pionierlösungen in den Kategorien „Smart Production“ und „Smart Supply Chain Management“ prämiert. Der renommierte Industrie-Preis wird seit 2013 von ROI-EFESO an herausragende Digitalisierungsprojekte im Produktionsumfeld vergeben. Neben Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum nahmen auch internationale Bewerber teil. 

Mit Industrie 4.0-Lösungen der Krise begegnen

Beide Siegerprojekte kennzeichnet, dass sie vor dem Hintergrund der globalen Gesundheitskrise mit dem Aufbau innovativer und umfassender Industrie 4.0-Lösungen die Rahmenbedingungen für ein zukünftiges Wachstum schaffen. „Beide Lösungen weisen einen hohen Reifegrad bei der Anwendung von IoT-Technologien auf“, sagt Hans-Georg Scheibe, Vorstand bei ROI-EFESO. „Dabei entfalten die Preisträger Potenzial in Hinblick auf Geschwindigkeit, Effizienz und Qualität in ihren Wertschöpfungsnetzwerken. Ihre Projekte belegen eindrucksvoll, dass Industrie 4.0 ein starker Wachstumsmotor ist.“

Industrie 4.0 Award-Preisträger 2020

Digitale Transformation in der Produktion

Das Landtechnikunternehmen Fendt erhält den Award in der Kategorie „Smart Production“. Im „Europäischen AGCO Kompetenzzentrum für Kabinen“ am Standort Asbach-Bäumenheim stellt Fendt Kabinen und Hauben für sämtliche landwirtschaftlichen Fahrzeuge der AGCO-Marken her. Dabei kombiniert das Unternehmen eine agile Unternehmensorganisation mit einer zukunftsweisenden Technologie-Infrastruktur. Mitarbeiter und Kunden profitieren von einer hierarchieübergreifenden Innovationskultur, in der Industrie 4.0-Technologien wie ein MES Backbone als Single Source of Truth (SSOT) mustergültig zum Einsatz kommen. 

Auf dieser Grundlage entwickelte Fendt eine Fülle an Applikationen, welche die Arbeit sicherer und effizienter machen. Dazu zählen u. a. ein „Digital Workplace“, der Mitarbeiter passend zu ihren Kompetenzen und Qualifikationsbedarfen unterstützt, sowie Smartphone-Apps, die das Qualitätsmanagement und die Werksicherheit kontinuierlich verbessern. „Mit der Auszeichnung erfahren die umgesetzten Innovationen eine wichtige Bestätigung. Das motiviert und schafft zusätzliche Kraft und Geschwindigkeit für die nächsten Projekte“, sagt Thorsten Miethe, Director / Plant Manager bei Fendt. 

Weitere Informationen zum Siegerbeitrag von Fendt erfahren Sie auf der Website der Industrie 4.0 AWARDS 2020.

(v.l.) Herr Prof. Dr. Werner Bick, Senior Partner ROI-EFESO bei der Award Übergabe am Standort Asbach-Bäumenheim zusammen mit Herrn Thorsten Miethe, Werksleiter des europäischen Agco-Kompetenzzentrums für Kabinen und Herrn Ekkehart Gläser, Geschäftsführer Produktion Agco/Fendt. © ROI-EFESO

Hochvernetztes IIoT-Ökosystem

Der Elektronik-Konzern Haier gewinnt den Award in der Kategorie „Smart Supply Chain Management“. Prämiert wird eine IIoT-Lösung, welche der Haier Sino-German Intelligent Park im chinesischen Qingdao nutzt. Dort befindet sich die weltweit größte Fertigungsstätte für Klimaanlagenprodukte, die das Unternehmen mit weiteren Fabriken vernetzt hat, die Kühlschränke, Waschmaschinen und weitere Haushaltsgeräte produzieren. Dabei interagiert Haier über eine Online-Plattform direkt mit seinen Kunden, um deren Bedarfe schnell zu erfassen. Dies sorgt für Flexibilität bei nachträglichen Bestelländerungen, verkürzt Lieferzyklen und vermeidet hohe Lagerbestände. 

„Bei unserer Lösung fließen unter anderem die Kundenerfahrungen als wertvolles Asset in die Weiterentwicklung der Produkte mit ein“, sagt Yang Weixin, Plant Manager bei Haier. „Resultat ist ein hochvernetztes IIoT-Ökosystem, das über traditionelle Fertigungsmodelle hinausgeht.“ 

Weitere Informationen zum Siegerbeitrag von Haier erfahren Sie auf der Website der Industrie 4.0 AWARDS 2020.

(v.l.) Liguo Zhao, Manufacturing Director Haier Central AC bei der Award Übergabe am Standort Haier Sino-German Intelligent Park, Qingdao China zusammen mit Liping Wang, Country Manager EFESO Consulting. © ROI-EFESO

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den ausgezeichneten Industrie 4.0-Projekten erhalten Sie unter: www.industrie40award.de.

PDF des Newsbeitrags zum download