News

ROI-EFESO – AKTUELLE THEMEN & NEWS

Beiträge und Interviews zu aktuellen Fach-, Technologie- und Branchenherausforderungen, Informationen zu unseren Beratungsangeboten, Seminaren und Events sowie Unternehmensthemen:

Hier erfahren Sie, was ROI-EFESO bewegt. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Ansprechpartner:

Anna Schindler
Head of Marketing, ROI-EFESO
Telefon: +49 (0)89-121590-24
Mail: schindler@roi.de

Dimitrij Naumov
WYZE Projects GmbH
Telefon: 49 (0)89-178 766-64
Mail: roi@wyze.de

 

 

LEAN ERP TRAINING: VERSCHWENDUNG SPIELEND VERMEIDEN

Ein Kennzeichen vieler Lean-Projekte ist die Schwerpunktsetzung auf physische Abläufe und Objekte. ERP-Systeme werden dabei in der Regel nur im Hinblick auf die Steuerung der Entkopplungspunkte, die Definition von Supermarkets und die Umsetzung des Pull-Prinzips betrachtet, wobei man versucht, den Einfluss des ERP-Systems zu begrenzen. Hinzu kommt die zunehmende Komplexität von ERP-Lösungen, die von vielen Anwendern kaum noch nachvollzogen werden kann.

In der Praxis blendet deshalb die für die Lean-Philosophie zentrale 5S-Methode – eine Systematik zur Reduktion von Verschwendung und nicht wertschöpfenden Tätigkeiten – die IT-Infrastrukturen häufig aus und behandelt allein Prozesse, wodurch große Optimierungspotenziale in der digitalen Arbeitsumgebung unberücksichtigt bleiben. Denn ein System, das anhand ungenauer Daten die Planung erstellt, führt unweigerlich zur Verschwendung („Muda“).

Genau an dieser Schwachstelle setzt ROI mit dem neu entwickelten Lean ERP-Ansatz an. Dabei steht nicht nur die Disposition und das Push-Pull-Prinzip im Fokus, sondern, vom Grundgedanken des Kaizen ausgehend, die kontinuierliche Verbesserung der Gesamtprozesse.

Für diesen Ansatz bietet ROI nun auch Schulungsmodule an, die sowohl in den Lernfabriken in Prag und Köln als auch über das Learning Management System von ROI zur Verfügung stehen.

Die Struktur der Schulung folgt den klassischen Kaizen-Ebenen (Punkt, Prozess, System), wobei das ERP-System unter dem jeweils spezifischen Fokus jeder der drei Ebenen betrachtet wird. Dabei befasst sich Punkt Kaizen mit den relevanten statischen und dynamischen Daten unter dem Gesichtspunkt der Aktualität und Genauigkeit, Prozess Kaizen mit dem Alignement zwischen dem Takt des Kunden, den gefertigten Losgrößen und der Verpackung. Das System Kaizen beschäftigt sich mit Themen wie etwa TPM oder SCM.

Die Lean ERP-Schulung ist interaktiv gestaltet, setzt auf spielerische Elemente und ist den tatsächlichen Produktionsbedingungen genau nachempfunden. Im Verlauf des Trainings lernen die Teilnehmer, wie die wichtigsten Quellen der Verschwendung im Zusammenhang mit ERP identifiziert werden können und bekommen praktische Vorgehensweisen und Werkzeuge an die Hand, um diese zu eliminieren. So lassen sich Lean und ERP spielend in Einklang bringen.