News

ROI-EFESO – AKTUELLE THEMEN & NEWS

Beiträge und Interviews zu aktuellen Fach-, Technologie- und Branchenherausforderungen, Informationen zu unseren Beratungsangeboten, Seminaren und Events sowie Unternehmensthemen:

Hier erfahren Sie, was ROI-EFESO bewegt. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Ansprechpartner:

Anna Schindler
Head of Marketing, ROI-EFESO
Telefon: +49 (0)89-121590-24
Mail: schindler@roi.de

Dimitrij Naumov
WYZE Projects GmbH
Telefon: 49 (0)89-178 766-64
Mail: roi@wyze.de

 

 

Produktivitätsprojekt bei einem Zulieferer der besonderen Art

Lebenshilfe Werkstatt München: Sozial-integrativ und trotzdem wettbewerbsfähig

Die Lebenshilfe Werkstatt GmbH (LHW) unterstützt Menschen mit Behinderung dabei, sich ins reguläre Arbeitsleben zu integrieren. Als Zulieferer in der Automobilindustrie und des Maschinenbaus muss die LHW die gleichen Standards an Qualität, Termintreue und Effizienz der angebotenen Produkte und Dienstleistungen erfüllen, wie andere am Markt agierende Wettbewerber. 

Das strategische Ziel der LHW lautet: Sich von einer sozialen Einrichtung hin zu einem sozialem und wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen zu entwickeln. Diese Weiterentwicklung setzt jedoch voraus, dass die von der LHW erbrachten Leistungen dem hohen Anspruchsniveau der Kunden genügen und wettbewerbsfähig angeboten werden. 

Die Herausforderungen auf dem Weg zum sozialen Unternehmen war der Geschäftsführung der LHW bekannt – eine hohe Professionalität, effiziente Logistik-, Montage- und Produktionsprozesse und eine stabile Qualitätssicherung. Nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Komplexität der einzelnen Arbeitsbereiche wurde klar, dass Verbesserung der einzelnen Stellschrauben alleine nicht zu stemmen war. So fiel die Entscheidung sich mit der ROI Management Consulting AG professionelle Beratung ins Haus zu holen. 

Inzwischen wurde das zweite gemeinsame Projekt erfolgreiche abgeschlossen, diesmal am Standort München-Lerchenau. Ziel des Projektes, unter dem Stichwort ‚Produktionsoptimierung‘, war die Anpassung des Fertigungslayouts an einen verbesserten Materialfluss, die Einführung und Sicherung einer effizienten Auftragssteuerung und kontinuierlicher Verbesserungsprozesse. Quasi nebenbei wurde auch die Übersichtlichkeit und Transparenz in der Werkstatt und an den Montagearbeitsplätzen deutlich erhöht. 

Finanzieller Nebeneffekt für die Mitarbeiter

Die positiven Effekte des Beratungsprojektes bei der LHW haben noch viel weitreichendere Effekte als eine Verbesserung der Stellung im Wettbewerb. Eine Steigerung der Produktivität, Effizienz und Qualität führt zu steigenden Erlösen, die die Entwicklung zum sozialen und erfolgreichen Unternehmen sichern. Und sie haben einen doppelten Effekt bei der LHW: Satzungsgemäß muss ein fester Anteil der Gewinne auf die Gehälter umgelegt werden. 

Mehr über die Lebenshilfe Werkstatt GmbH finden Sie hier: www.lhw-muc.de