News

ROI-EFESO – AKTUELLE THEMEN & NEWS

Beiträge und Interviews zu aktuellen Fach-, Technologie- und Branchenherausforderungen, Informationen zu unseren Beratungsangeboten, Seminaren und Events sowie Unternehmensthemen:

Hier erfahren Sie, was ROI-EFESO bewegt. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Ansprechpartner:

Anna Schindler
Head of Marketing, ROI-EFESO
Telefon: +49 (0)89-121590-24
Mail: schindler@roi.de

Dimitrij Naumov
WYZE Projects GmbH
Telefon: 49 (0)89-178 766-64
Mail: roi@wyze.de

 

 

Wachstum nachhaltig absichern

Spritzgießmaschinenspezialist flexibilisiert Produktion und Order Management

ENGEL AUSTRIA GmbH

Als Weltmarktführer für integrierte Systemlösungen in der Spritzgießtechnik ist das Familienunternehmen ENGEL aus dem österreichischen Schwertberg überaus erfolgreich. Doch das kontinuierliche Wachstum stellt die Produktion auch vor strukturelle Herausforderungen: So zeichnete sich immer stärker ab, dass die Kapazität des Großmaschinenwerks in St. Valentin an ihre Grenzen stoßen würde. Für ein höheres Produktionsvolumen erwies sich schnell eine Steigerung der Produktivität als unabdingbar. Zudem spielen die anspruchsvollen Umfeldbedingungen eine wesentliche Rolle bei der Neugestaltung der Produktion: Der wachsende Markt für kundenspezifische Großmaschinen ist geprägt von kürzer werdenden Lieferzeiten, hochgradig individuellen Lösungen bei Neuentwicklung und -konstruktion, sowie Änderungsanforderungen in sehr späten Phasen des Produktionsprozesses. Hohe Effizienz, Stabilität und Flexibilität der Produktionsprozesse sind deshalb unabdingbar, um die führende Marktposition zu verteidigen.

Produktivitätssteigerungen in Logistik und Montage 

Vor diesem Hintergrund initiierte ENGEL mit Unterstützung von ROI ein umfassendes Projekt im Werk St. Valentin. Die Projektpartner entschieden sich für eine tiefgreifende Flexibilisierung der Prozesse, um nachhaltige und ganzheitliche Prozessverbesserungen und Produktivitätsvorteile im Werk zu ermöglichen. Gleichzeitig sollte die Auftragsklärung verbessert und der Bearbeitungsaufwand von Vertrieb bis Versand reduziert werden. Bereits heute lässt sich festhalten, dass die Ergebnisse die in das Projekt gesetzten Erwartungen erfüllt haben: Im Hinblick auf die Produktivität bei Fließ- und Standmontage, Durchlaufzeitreduzierung, die Qualität der Auftragsabwicklung und die Anzahl der nachlaufenden Auftragsänderungen konnten signifikante Verbesserungen erzielt werden. Und das unter erschwerten Bedingungen, denn noch während der Laufzeit des Projekts musste die Produktionsmenge gesteigert werden. „Das Werk kam während des Projekts nah an seine Kapazitätsgrenzen, so dass alle Beteiligten unter großer Belastung standen“, resümiert Dipl. Ing. Joachim Metzmacher, Projektverantwortlicher und Geschäftsbereichsleiter Produktion Großmaschinen bei ENGEL. „Dennoch ist es uns durch enge Zusammenarbeit und ein straffes Projektmanagement gelungen, die ambitionierten Ziele zu erreichen.“

Die ENGEL AUSTRIA GmbH ist mit einem Umsatz von mehr als 834 Mio. Euro und 3.900 Beschäftigten der weltweit größte Hersteller von Spritzgießmaschinen und zugleich eines der führenden Unternehmen im Kunststoffmaschinenbau.

Lesen Sie weiter im ausführlichen Bericht auf www.roi.de.