BMW, Siemens und KAMAX Tools & Equipment sind Deutschlands Industrie 4.0-Champions

München, 05. Dezember 2018 – Die Fachzeitung Produktion und die Unternehmensberatung ROI Management Consulting AG haben zum sechsten Mal zukunftsweisende Digitalisierungsprojekte mit dem Industrie 4.0 Award ausgezeichnet. Im Mittelpunkt des diesjährigen Wettbewerbs standen durchgängige Digitalisierungs-Ansätze in den Bereichen Smart Factory und Smart SCM. Zu den Siegern zählen die KAMAX Tools & Equipment GmbH, das Elektronikwerk Amberg der Siemens AG sowie das BMW Group Werk Regensburg. 

Der Industrie 4.0 Award wird seit 2013 an herausragende Industrie 4.0-Projekte vergeben und zählt inzwischen zu den renommiertesten Auszeichnungen für Digitalisierungsprojekte im deutschsprachigen Raum. „Was wir hier sehen, ist die Zukunft der industriellen Fertigung“, sagt Hans-Georg Scheibe, ROI-Vorstand und Initiator des Awards. „Die Lösungen, die heute mit dem Industrie 4.0 Award ausgezeichnet werden, geben Antworten auf die Herausforderungen der industriellen Zukunft, wie etwa größere Kundennähe, höhere Flexibilität oder kürzere Durchlaufzeiten. Die Sieger sind damit absolute Role Models für eine erfolgreiche und nachhaltige digitale Transformation der Industrie in Deutschland.“

Verankerung von Digitalisierungsansätzen in der Gesamtorganisation

Übergreifende Trends im diesjährigen Wettbewerb sind die zunehmende End-to-End Digitalisierung sowie die kommunikative Begleitung von Industrie 4.0-Projekten. „Wir erleben eine immer breitere Verankerung des Industrie 4.0-Ansatzes innerhalb der Unternehmen – und das in zweifacher Hinsicht“, betont Hans-Georg Scheibe. „Zum einen sind digitale Lösungen nicht länger lokal begrenzt, sondern setzen immer häufiger auf Ebene der Geschäftsprozesse oder Geschäftsmodelle an. Zum anderen gewinnt die Einbindung der Mitarbeiter zunehmend an Bedeutung“.

Weitere Themen waren der Einsatz von künstlicher Intelligenz, etwa zur Beherrschung einer steigenden Variantenvielfalt in der Fertigung, sowie die Nutzung von Datenmodellen entlang des Wertstroms im Rahmen von digitalen Prozess- oder Fabrikzwillingen zur präventiven Fehlererkennung und im Qualitätsmanagement.

Industrie 4.0-Award-Preisträger des Jahres 2018

 

  • Siemens AG, Elektronikwerk Amberg
    Sieger in der Kategorie: Smart Factory
    Ausgezeichnet für die flächendeckende Vernetzung sämtlicher Maschinen und Produkte in der Fertigung und den Einsatz von Prädiktionsmodellen im Rahmen eines echtzeitbasierten Qualitätsmanagement-System sowie die Integration weiterer Industrie 4.0-Elemente.
  • KAMAX Tools & Equipment GmbH & Co. KG
    Sieger in der Kategorie: Smart SCM
    Ausgezeichnet für Realisierung eines einen durchgängig vollautomatisierten End-to-End Prozesses zur Herstellung von Umformwerkzeugen, unter Einsatz von künstlicher Intelligenz zur Beherrschung der Variantenvielfalt.
  • BWM Group Werk Regensburg
    Gewinner Sonderpreis: Mensch & Kommunikation
    Ausgezeichnet für sein Innolab, einem Kreativraum zur Entwicklung von Industrie 4.0-Lösungen für die Fahrzeugmontage in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern im Shopfloor.