ROI-Kunden profitieren von den soliden Geschäftsbeziehungen der Berater nach Japan

Nur stabile Lieferantenbeziehungen in Japan sichern Nachschub



München, 14.04.2011 - Die ROI Management Consulting AG, internationale Unternehmensberatung mit jahrzehntelanger Erfahrung für globales Supply Chain Management, erlebt die drohenden Auswirkungen der Japan-Katastrophe hautnah im eigenen Kundenkreis. Bewährte Lieferketten und gute Beziehungen im Zulieferumfeld zahlen sich hier besonders aus. Dank der exzellenten Kontakte und Partner in Japan kann das Münchner Unternehmen bei der Behebung von Lieferengpässen helfen.

 

Die Region rund um Fukushima ist eine zentrale Industrieregion in Japan. Zahlreiche Zulieferer von internationalen Unternehmen produzierten hier vor der Katastrophe - in der Automobilindustrie genauso wie in anderen Branchen. Noch ist es im Tagesgeschehen europäischer Unternehmen nicht überall spürbar, aber in Kürze werden zwangsläufig vermehrt Lieferengpässe eintreten. 

Brüche in den Supply Chains werden gravierende Auswirkungen auf die europäische Wirtschaft haben. Wer just-in-time produziert und mit reduzierten (Zwischen-) Lagerbeständen auskommen muss, steht vor großen Herausforderungen. Und speziell Lieferanten aus dem Norden Japans sind häufig ein zentrales Element in diesen eng verzahnten Lieferketten. 

"Jetzt bewähren sich breiter aufgestellte, globale Supply Chain Konzepte, die Ausweichmöglichkeiten bieten. Unternehmen, die auf Single Sourcing setzen sind immer einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Leider zeigt sich das in den letzten Tagen in besonders schmerzhafter und dramatischer Weise." beschreibt Hans-Georg Scheibe, Vorstand der ROI Management Consulting AG, die Situation. "Wir haben seit einigen Tagen zahlreiche Anfragen zu dieser Thematik und arbeiten mit Hochdruck an bedarfsbezogenen Lösungsstrategien für unsere Kunden." 

 

Ohne gute Beziehungen ist der Nachschub nicht zu sichern 

Viele Firmen unterschiedlichster Branchen sind mit der aktuellen Lage in Japan überfordert. Sie versuchen zum Teil selbst, durch eigenes Personal, den Nachschub zu sichern. Aber kurzfristig - ohne bestehende, verlässliche Kontakte im Land - ist keine bevorzugte Belieferung zu erwarten. 

Von Europa aus ist es schwierig Zwischenhändler oder andere Mittler ausfindig zu machen, um die Lieferung von Teilen abzusichern, denn japanische und andere asiatische Kunden werden in der Regel bevorzugt beliefert. Genau bei dieser Problemstellung kann jedoch ROI mit seinem japanischen Partnernetzwerk einspringen. 

"In der derzeitigen Situation werden nur noch Unternehmen beliefert, die über erstklassige Beziehungen verfügen. Persönliche Kontakte zu japanischen Trading Companies sind meist der Schlüssel für die garantierte Lieferung von Teilen. Manchmal bin ich selbst verblüfft, welche Türen diese Beziehungen öffnen können." erklärt Takahiro Nakagawa, Business Development Consultant und Kooperationspartner von ROI. 

Unternehmen haben von der Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Beratungshaus noch weitere Vorteile. Denn die ROI-Lösungsansätze im Bereich Supply Chain Management sind nie allein auf kurzfristige Erfolge ausgerichtet, sondern helfen Firmen dabei langfristig effiziente Strukturen aufzubauen, Reibungsverluste zu vermeiden und durch einen ganzheitlichen Ansatz Risiken zu minimieren. Als eine der ersten Unternehmensberatungen hat ROI seit Jahren Supply Chain Security und Supply Chain Risk Management als integralen Bestandteil in ihre Projekte mit eingebunden. 

Über ROI: 

ROI Management Consulting AG ist eine internationale Unternehmensberatung mit Hauptsitz in München und Standorten in Zürich, Wien, Prag und Peking. Seit 1980 unterstützt ROI Unternehmen bei der ganzheitlichen Neuausrichtung ihrer Prozesse und Strukturen in den Bereichen schlanke Entwicklung, Produktion und Logistik. Umsetzungsorientierung sowie höchste Beratungsqualität mit quantifizierbarem Erfolg steht bei ROI im Vordergrund. 

Branchenschwerpunkte sind u.a. Luft- und Raumfahrt, Automotive, Elektronik, Maschinen- und Anlagenbau und die Prozessindustrie. Zu den Kunden von ROI gehören sowohl global agierende Großunternehmen als auch renommierte Familienunternehmen. Die Lean-Development, -Production und Supply-Chain-Projekte sind häufig multinational und finden in Europa, Amerika und Asien statt, mit einer besonderen Kompetenz für Osteuropa und China. ROI ist eine vollständig unabhängige Beratungsgesellschaft und zu 100 Prozent in Privatbesitz.