Von Lean Production zur Lean Company

Aktuelle Studie zeigt Einsparpotenziale in indirekten Bereichen

Aktuelle Studie der ROI Management Consulting AG zeigt Einsparpotenziale bis 20 Prozent in indirekten Bereichen/ 200 Unternehmen befragt

(München, 16.02.07) Das Interesse an Ansätzen zur Steigerung der Produktivität in den indirekten Unternehmensbereichen wächst quer durch alle Branchen: Die ROI Management Consulting AG, München, hat eine Umfrage unter 200 Unternehmen aus der herstellenden Industrie zum Thema Lean Administration durchgeführt. Das Ergebnis: In Entwicklung/Konstruktion sowie im Vertrieb gehen die befragten Manager von Einsparpotenzialen von rund 20 Prozent aus. In der Produktionsplanung, Instandhaltung und Auftragsabwicklung werden Potenziale um die 10 Prozent vermutet, genauso viel wie in den Produktionsfernen Bereichen Finanzen und Controlling, IT, Marketing und Public Relations sowie Qualitätsmanagement.

Als Hauptgründe für fehlende Effizienz und Effektivität rangieren in der Umfrage hoher Klärungs- und Abstimmungsaufwand, eine große Anzahl von Schnittstellen in den Prozessen, mangelhafte Kunden-/Lieferantenbeziehungen sowie unzureichende und überflüssige Kommunikation an den ersten Stellen. Steile Hierarchien, mangelnde Sauberkeit am Arbeitsplatz, schlechte Büroaufteilung und hoher Archivierungs- und Ablageaufwand sind am Ende der Liste angesiedelt. 

“Diese Zahlen zeigen deutlich, dass Lean Administration neben dem öffentlichen Sektor in der herstellenden Industrie an Bedeutung gewinnt“, so Michael Jung und Hans Georg Scheibe vom ROI- Vorstand. „Bei der Schnittstellen- und Prozessoptimierung besteht in vielen Unternehmen akuter Handlungs- und Nachholbedarf.“

Die ROI Management Consulting AG wurde 1980 als unabhängiges Beratungsunternehmen in Zürich gegründet und konzentriert sich auf die Bereiche Produktionsoptimierung, F&E, Supply Chain Management und Logistik. Mit 60 Beratern im deutschsprachigen Raum und über 100 weltweit erwirtschaftete das Unternehmen 2006 einen Umsatz von rund 15 Millionen Euro. 

Die gesamte Studie kann kostenlos unter der Faxnummer + 49(0)89 12 15 9010 oder per Mail unter info(at)roi-international.com angefordert werden.