Materialfluss, Lagerlogistik und Distribution

Die Bewegung und Organisation von Waren, Vorprodukten und Rohstoffen sind die Substanz der Wertschöpfungsketten. Entsprechend gehören die Optimierung des Materialflusses, die Lager- und Distributionslogistik sowie ihre Unterstützung durch IT-Systeme zu den wichtigsten Aufgaben im Rahmen des Supply Chain Managements. Die Optimierung der Material- und Prozesskosten, die Verringerung der Lagerbestände im Rahmen von schlanken Logistikkonzepten sowie die Prozessintegration und Automatisierung bieten große Potenziale zur Steigerung der Effizienz und Qualität im gesamten Netzwerk. Dabei stehen vor allem folgende Fragestellungen im Vordergrund: 

  • Wie muss ein Netzwerk mit Lagerstandorten und Umschlagspunkten optimal gestaltet sein?
  • Welche Effizienzsteigerungspotenziale liegen in den Lager- und Transportprozessen und welcher Technik-Einsatz ist aus Kosten- und Prozessgesichtspunkten gerechtfertigt?
  • Was können Entwicklung und Produktion zu einer kostenoptimalen Supply Chain beitragen?
  • Welche Transport- und Lagerleistungen sollten zugekauft werden und was sind hierfür marktgerechte Preise und die richtigen Dienstleister?
  • Wie können schlanke Läger und Materialflusssysteme realisiert und durch den Einsatz von Automatisierungslösungen und Industrie 4.0/IoT Technologien optimiert werden?
  • Welche IT-Tools für Disposition, Lagermanagement oder Routenplanung werden benötigt?
  • Mit welchen Kennzahlen sollen die Logistikleistung und die Dienstleister gemessen und bewertet werden?

ROI unterstützt Unternehmen bei einer nachhaltigen Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung in der Lagerlogistik mit folgenden Leistungen: 

  • Analyse der aktuellen Lagernutzung sowie transparente und ganzheitliche Planung im Hinblick auf generelle technische und wirtschaftliche Machbarkeit, Dimensionierung, Lager- und Kommissionierungstechnik, Sortimentszuordnung,
  • Szenarienentwicklung für die Automatisierung und Digitalisierung der Läger und entsprechender Prozesse,
  • Planung und Implementierung schlanker Lager- und Materialflusskonzepte,
  • Unterstützung des Netzwerkdesigns mit eigenem Simulationstool diPlan©, das weltweite Simulationen exakt und detailliert durchführt und auch komplexe Modellierungen nicht linearer Zusammenhänge für die Gestaltung des zukünftigen Netzwerkes liefert.