Globale Netzwerkplanung und -simulation

Weltweite Logistiknetzwerke sind hochkomplexe Strukturen. Die vielfältigen Rahmenbedingungen, die für die Organisation und Steuerung von Wertschöpfungsketten entscheiden sind, verändern sich laufend. Politische Entscheidungen können ebenso wie Strategien und Standortentscheidungen der Wettbewerber, Kunden und Zulieferer, Technologiewechsel oder Versorgungsengpässe und M&A-Aktivitäten massiven Einfluss auf das eigene Netzwerk ausüben. Die üblicherweise auftretende Verkettung und Verstärkung einzelner Trends kann die Komplexität und Dynamik zusätzlich erhöhen. 

Unternehmen müssen deshalb in der Lage sein, die relevanten Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und mit flexiblen Anpassungen des eigenen Netzwerks zu reagieren – beispielsweise durch Veränderung der Standorte, die Adaption der Beschaffungs- und Distributionsorganisation, oder Neugestaltung des Lieferantenportfolios. Damit diese Entscheidungen schnell und effektiv getroffen werden können, müssen die globale Standortstruktur und die Zuordnung von Produkten, Technologien und Investitionen kontinuierlich überprüft werden. Darüber hinaus gilt es das Verhältnis zwischen zentraler Governance und lokaler Autonomie ständig neu auszubalancieren und an sich ändernde Bedingungen anzupassen. Hierbei sind folgende Kernfragen zu beantworten:

  • Welche Produktions- und Distributionsstandorte sind optimal, wie sind sie vernetzt und wie können Skaleneffekte genutzt werden?
  • Welche Beschaffungscluster und -zentren sind heute und in Zukunft sinnvoll?
  • In welchem Umfang wird in der Supply Chain vertikal integriert und welche Konsequenzen im Hinblick auf Make-or-Buy Entscheidungen resultieren daraus?
  • Wie können Regionen mit einem vergleichsweise niedrigem Kostenniveau der Produktionsfaktoren unter Berücksichtigung von Nutzen und Risiken in die Supply Chain eingebunden werden?
  • Wie sieht der ideale Footprint der Standorte aus, welche organisatorischen und technologischen Kompetenzen und Ressourcen sind dort vorhanden und welche Produkte werden wo produziert? 

ROI bietet eine ganzheitliche Unterstützung bei der optimalen Gestaltung globaler Netzwerke, insbesondere durch folgende Leistungen:  

  • umfassende Analyse der für die Gestaltung und Veränderung des globalen Netzwerkes relevanten quantitativen und qualitativen Faktoren,
  • Scouting vor Ort mit internationalen und lokalen Teams,
  • Einsatz von State-of-the-Art Simulations- und Analysesoftware,
  • Zugriff auf umfassende professionelle Datenquellen,
  • Integration der Planungs- und Simulationsergebnisse in die Supply Chain Strategie.