Supply Chain Strategie

Entscheidungen über die Struktur der globalen Wertschöpfungsnetzwerke haben für Unternehmen langfristige und weitreichende Konsequenzen. Sie müssen deshalb auf der Grundlage einer Supply Chain Strategie erfolgen, die von der Unternehmensvision getragen und aus der Unternehmensstrategie abgeleitet wird. 

Die Supply Chain Strategie bildet die Grundlage für die mittel- bis langfristige Ausrichtung der gesamten Wertschöpfungskette und damit der Absicherung der Wettbewerbsfähigkeit und der Minimierung von inhärenten Risiken. Sie schafft die Voraussetzungen und den Rahmen dafür, dass das operative Supply Chain Management eine optimale Kombination aus Lieferperformance und Lieferkosten realisieren kann. Dabei müssen die Lieferketten schlank, effizient und flexibel bleiben, um möglichst schnell auf Veränderungen, Trends und Risiken reagieren zu können.  

Es gilt die relevanten Anforderungen frühzeitig zu erkennen, systematisch zu analysieren und in die Supply Chain Strategie zu integrieren. Maßgeblich sind hierbei die aktuellen und zukünftigen Kundenanforderungen, der Wettbewerb, technologische Innovationen sowie geopolitische, rechtliche, ökologische und ökonomische Rahmenbedingungen.

Die für die Operationalisierung der Strategie notwendigen Festlegungen und Vorgaben sind zu treffen. Dabei sind u.a. folgende Fragestellungen zu beantworten:

  • Wie lassen sich die Kundenanforderungen definieren und segmentieren? Welche Service Level sind erforderlich?
  • Über welche Absatzwege (Channel) sollen die Kunden erreicht werden?
  • Welche Standorte und Netzwerke werden gewählt, wie sieht deren gewünschter Autonomiegrad aus?
  • Welche Zielevorgaben und Messgrößen gelten für die Supply Chain?
  • Wie sieht der optimale Kompromiss zwischen Minimierung der TLC/TCO und der Risikominimierung aus?
  • Was sind die bevorzugten Sourcing-Strategien?
    • Single vs. Multiple Sourcing
    • In- vs. Outsourcing
    • Modular vs. Component Sourcing
    • Regional vs. Global Sourcing
  • Was sind weitere strategische Parameter in der Distribution?
    • Stufigkeit der Distributionsprozesse
    • Gestaltung von Entkopplungspunkten
    • Bevorzugte Transportrouten und Verkehrsträger
    • Prozessgestaltung und die Verbindlichkeit von Prozessmodellen
    • Prinzipien der Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • Inwieweit wird die Supply Chain Strategie durch die IT-Strategie unterstützt?

Unsere Berater bringen die Expertise mit, um eine maßgeschneiderte Supply Chain Strategie basierend auf den individuellen Rahmenbedingungen und Anforderungen gemeinsam mit unseren Kunden zu erarbeiten. Ein bewährtes Vorgehensmodell hilft dabei, diesen Prozess stringent und zielgerichtet zu führen, es ist aber zwingend auf die spezifischen Anforderungen zu adaptieren. Unsere Leistungen beinhalten dabei im Einzelnen: 

  • Ableitung der für die Gestaltung der Supply Chain relevanten Aspekte aus der Unternehmensstrategie
  • Erfassung der aktuellen und zukünftigen Anforderungen an die Supply Chain
  • Formulierung von Markt-, Wettbewerbs- und Umfeld-Szenarien
  • Erarbeitung alternativer Supply Chain Strategien und Bewertung auf Basis der formulierten Szenarien
  • Auswahl und Detaillierung der finalen Supply Chain Strategie