Europa (mit Zentral- und Osteuropa)

Europa zählt zu den globalen Kraftzentren für industrielle Entwicklung und Produktion. Dabei bieten neben den etablierten westeuropäischen Regionen besonders Standorte in Osteuropa große Potenziale. Geografische und kulturelle Nähe, hohes Qualifikationsniveau der Arbeitskräfte und im Vergleich zu Westeuropa niedrige Gesamtarbeitskosten sind nur einige der Faktoren, die Osteuropa zu einem strategischen Faktor bei der Gestaltung von Global Footprint Strategien machen.

Gleichzeitig führt die wachsende Relevanz Osteuropas auf globalen Produktions- und Entwicklungslandkarten zu Engpässen. In mehreren boomenden Regionen hat insbesondere der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften bedrohliche Ausmaße angenommen. Eine erfolgreiche Ansiedlung erfordert deshalb umfassende Kenntnisse lokaler Strukturen, Verständnis für die regionalen Unterschiede innerhalb einzelner Länder und tragfähige Beziehungen zu lokalen Entscheidern aus Wirtschaft und Politik.  

Die Unternehmensberatung ROI verfügt über eine umfassende und langjährige Kenntnis der osteuropäischen Industrielandschaft und der technologischen, ökonomischen, politischen und kulturellen Rahmenbedingungen. Mit einem erfahrenen Team muttersprachlicher Experten arbeiten wir an unterschiedlichsten Themenstellungen – von der Standortauswahl und dem Aufbau neuer Produktionsstätten, über die Einbindung osteuropäischer Standorte in globale Produktionsnetzwerke, bis hin zur Effizienz- und Qualitätssteigerung.

Darüber hinaus betreibt ROI in Jesenice bei Prag eine Lernfabrik, in der Mitarbeiter und Führungskräfte unterschiedlicher Hierarchieebenen praxis- und anwendungsorientiert im Umgang mit Methoden und Technologien des Lean Managements und der Industrie 4.0 trainiert werden.

Leistungsspektrum in Zentral- und Osteuropa

  • Standortsuche und Standortbewertung im Hinblick auf Infrastruktur, Arbeitsmarkt, Rekrutierung von Schlüsselpersonal, Faktorkosten, regulatorische Rahmenbedingungen, Wirtschaftsförderung, Wettbewerber, Lieferanten, Kunden etc.
  • Identifikation geeigneter Verlagerungsumfänge, Konzeption von Produktionsstätten (Greenfield / Brownfield) und Flächen- und Raumplanung
  • Anlagenplanung, Automatisierung, Fördertechnik, Behälterplanung, Identsysteme, Einrichtung, Lagerplanung und Arbeitsplatzgestaltung
  • Logistische Anbindung und detaillierte Gestaltung der Produktionslogistik, z. B. Supermarktkonzepte, Materialbereitstellung etc.
  • Personalplanung und -organisation, Recruiting
  • Qualifizierungskonzepte, Methodenraum, Planspiele, Mitarbeiter-Workshops etc.
  • Behörden- und Genehmigungsmanagement
  • Entwicklung von Konzepten für Produktionsplanung und -steuerung, IT-Anbindung und -Unterstützung
  • Begleitung beim Produktionshochlauf
  • Optimierung von Organisations- und Führungsstrukturen, interimistische Werksleitung/Interimsmanagement
  • Mitarbeiterentwicklung, Training und Qualifizierung  
  • Rollout und Controlling von Unternehmensstandards
  • Laufende Produktivitäts- und Qualitätssteigerung und Optimierung indirekter Funktionen

Aktuelle Veranstaltungen