Beratung Innovationsmanagement


Marktorientierte Ideen systematisch generieren und zum Erfolg führen

Wer nachhaltig erfolgreich sein will, ist gefordert, sich permanent mit Innovationen im Wettbewerb zu behaupten. Im Mittelpunkt stehen nicht geniale Ideen einzelner Erfinder, sondern die Gestaltung eines Managementsystems, das ihr Unternehmen in die Lage versetzt, einen kontinuierlichen Strom an Innovationen zu generieren. Die Praxis zeigt, dass sich innovative Unternehmen durch sechs Eigenschaften auszeichnen:

  • Die Innovationen haben einen strategischen Fokus
  • Das Innovationsportfolio wird aktiv gesteuert
  • Der Innovationsprozess ist effizient gestaltet
  • Die Innovationsquellen sind weit gestreut
  • Die Innovation wird im Sinne Kombinatorik bewusst mit Dritten generiert
  • Der Innovationsgeist ist in der Organisationskultur verankert

 


Strategischer Fokus von Innovationsmanagement

Die Innovationsstrategie legt die Stoßrichtung fest, in welchen Geschäftsfeldern, in welchem Umfang durch Innovationen strategische Umsatzlücken zu schließen sind. Um diese Ausrichtung vorgeben zu  können, bedarf es eines umfassenden Verständnisses der Dynamik in der eigenen Branche und der wettbewerbsbestimmenden Faktoren. Im Kern geht es um die Feststellung, welche Bedeutung inkrementalen, radikalen, disruptiven und architekturalen Innovationen für die Entwicklung des Unternehmens zukommen soll.  

Eine zweites Element der Innovationsstrategie ist die Positionierung des eigenen Unternehmens in der Innovationswertschöpfungskette: Welchen Innovationsbeitrag soll das eigene Unternehmen in Innovationsnetzwerken erbringen?

Die Innovationsstrategie definiert die Suchfelder für neue Ideen, setzt den Rahmen für die Portfolioplanung und liefert die Grundlage für die Auswahl von Innovationsprojekten.

Einen speziellen Beratungsschwerpunkt von ROI bildet die strategische Analyse der Vernetzungsmöglichkeiten von Produkten und Prozessen mit dem Internet (IoT / Internet of Things / Industrie 4.0) und deren Auswirkungen auf die Innovationsbedarfe Ihres Unternehmens.
 

In der Beratung für Innovationsmanagement unterstützt sie ROI bei der Entwicklung Ihrer Innovationsstrategie mit:

  • Strategie-Reviews
  • Innovation-Audits
  • IoT-Audits
  • Geschäftsfeldanalysen
  • Gestaltung von Strategieprozessen
  • Markt-, Technologietrendanalysen
  • Szenarioplanung
  • Delphi-Befragungen



Steuerung des Innovationsportfolios

Aktive Portfoliosteuerung konzentriert sich auf den effektiven Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen (Personal, Kapital, …) in den durch die Strategie festgelegten Innovationsfeldern. Im Mittelpunkt steht ein agiles Portfoliomanagement, das zielgerichtet und flexibel auf den kontinuierlichen Strom neuer Ideen, deren Bewertung und Auswahl sowie deren projektmäßiger Umsetzung eingeht. Ziel des Portfoliomanagements ist es, ein hinsichtlich Risiko, Chancen und zeitlichem Umsetzungshorizont ausgewogenes Projektportfolio zu erreichen, das die Strategieumsetzung bei Sicherstellung der laufenden wirtschaftlichen Performance ermöglicht.

ROI bietet Ihrem Unternehmen im Rahmen von Beratungsprojekten folgende Leistungen

  • Innovations-Inventur
  • Aufbau einer Innovationsroadmap
  • Portfoliomapping der Projekte
  • Ermittlung des Risk-/Return-Exposure
  • Gestaltung agiler Steuerungsprozesse
  • Gestaltung von Auswahlprozessen und -kriterien für Innovationsprojekte
  • Gezielter Einbezug von anderen Unternehmen und Externen in den Prozess der kombinatorischen Innnovation

 


Effiziente Innovationsprozesse gestalten

Innovationsprozesse sind effizient, wenn sie Verschwendung vermeiden. In frühen Innovationsphasen stehen kreative Ansätze zur Ideengenerierung und agile Prozessmodelle im Vordergrund, die auf schnelles Feed-back zur Vermeidung von Verschwendung setzen (z.B. Rapid Prototyping, Set-based Engineering,  Minimum Viable Products). In späten Innovationsphasen liegt die Betonung auf stringenteren, planmäßigen Prozessmodellen (z.B. Industrialisierungsprozesse).

Eine besondere Herausforderung bei der Gestaltung effizienter Innovationsprozesse bildet die steigende Intelligenz und Vernetzung der Produkte. Waren früher die Innovationsprozesse primär Hardware getrieben, so ist es heute in vielen Branchen die Software, die den Innovationsprozess prägt. Das bedeutet für viele Unternehmen Anpassungen in den Innovationsprozessen: Weg von der einmaligen Lieferung eines fertigen Produktes hin zu sich über Software-Releases ständig verändernden „Leistungspaketen“.

Die Unternehmensberatung ROI unterstützt sie bei der Entwicklung effizienter Innovationsprozesse mit:

  • Kreativitätstechniken
  • Design thinking
  • Agilen Produktentstehungsprozessen
  • Agiler Softwareentwicklung (SCRUM)
  • Spiral Development Ansätzen
Rosenbauer produziert Einsatzfahrzeuge, die als „intelligente“, also vernetzte und kommunikationsfähige Produkte bereits heute Bestandteil des „Internet der Dinge“ (Internet of Things, IoT, Industrie 4.0) sind.
Industrie 4.0 / IoT (Internet of Things) - unter Berücksichtigung von Lean-Prinzipien - erfolgreich einführen wird in der Lernfabrik "Lean Fabrika" trainiert. Die Unternehmensberatung ROI Management Consulting AG gehört zu den anerkannten Experten im Bereich der digitalen Transformation.
With the new division ‘New Business X-Works’ Airbus Defence & Space works on accelerating prototyping processes and entering new markets. Simon Best, Head of Strategic Business Development, Airbus Defence & Space - CIS, explains how X-Works helps to generate new ideas, products and business opportunities.
Gernot Bernert, Technischer Geschäftsführer, Hagleitner Hygiene International GmbH beschreibt im Interview den „transparenten Waschraum“ von Hagleitner und erklärt welche Zielsetzung Hagleitner beim Aufbau eines cloudbasierten Informationsflusses verfolgt.
Welche Veränderungen 3D-Druck-Technologien für die industrielle Fertigung mit sich bringen, erklärt Anselm C. Magel, Associate Partner bei der Unternehmensberatung ROI. Das Interview wurde 2015 bei der Fachveranstaltung "Industrie 4.0 Konkret" in München aufgenommen.
Wie Unternehmen ihren Start in das Internet der Dinge simulieren können, skizziert im Video der Unternehmensberatung ROI Dr. Georg Wünsch, Leiter Entwicklung der machineering GmbH.
Industrie 4.0 bietet neue Chancen für ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit. Um diese Möglichkeiten zu nutzen, fördern viele Unternehmen neue Ideen gezielt mit einem Innovationsmanagement. Doch welche Aspekte sind im Kontext der Industrie 4.0 bei dessen Umsetzung wichtig? Dies schildert Dr. Reinhold Achatz, Head of Corporate Function Technology, Innovation & Sustainability bei der ThyssenKrupp AG, im Video der Unternehmensberatung ROI Management Consulting AG.
Schlanke Produktion zum Anfassen - gibt es in der Lernfabrik der Unternehmensberatung ROI. Die Lean Fabrika bei Prag wurde im Herbst 2013 eröffnet und bietet seitdem offene und individuelle Schulungen und Trainingsprogramme für Unternehmen.

Streuung der Innovationsquellen

Innovation findet in erfolgreichen globalen Unternehmen nicht mehr in zentralen Forschungseinrichtungen statt, sondern ist innerhalb des eigenen Unternehmens international verteilt („Innovation-Footprint“) und integriert externe Innovationsquellen („Open Innovation“). Die Vielfalt der Innovationsquellen stellt die Unternehmen vor die Frage nach ihrem Wertbeitrag in den Innovationsnetzwerken bzw. nach dem daraus generierbaren Wettbewerbs­vorteil. Verschärfend führt die organisatorische Verteilung der Innovationsquellen zu  hohen Anforderungen an die Gestaltung und Steuerung der Prozesse, die für viele Unternehmen neu sind.

Zwei Fragen sind für ein Unternehmen zu beantworten

Die Beantwortung dieser Fragen bedarf einer profunden Evaluierung der Produkt- und Leistungsstrukturen hinsichtlich ihrer Eignung für verteilte Innovationsmodelle: Integrale Produktkonzepte sind beispielsweise weniger für verteilte Innovationsansätze geeignet als modulare Konzepte. Für die Positionierung des eigenen Unternehmens die Kenntnis der erforderlichen Kompetenzen und deren Verfügbarkeit (intern/extern, geographisch, …) eine zentrale Voraussetzung.


In der Beratung für Innovationsmanagement unterstützt Sie ROI mit:

  • Produktstrukturanalysen
  • Kompetenzanalysen
  • Entwicklung von modularen Plattformkonzepten
  • Open Innovation Modellen
  • Flexiblen Partnerschaftsmodellen für Entwicklung und Fertigung (z.B. Joint Development Manufacturing)
  • Rollenmodellen für F&E-Standorte
     


Innovative Organisationskultur schaffen

Innovationen werden von Menschen getragen, die von Neugierde, Risikobereitschaft, Geduld und Bereitschaft über bestehende Grenzen zu gehen, geprägt sind. Das sind Eigenschaften, die für auf kurzfristige Profitabilität getrimmte Organisationen nicht unbedingt als förderlich gelten. Das ist letztlich der Grund, warum der Entwicklung innovativer Organisationsstrukturen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Die Förderung einer innovativen Innovationskultur zieht sich durch Gestaltung von organisatorischen Strukturen, Prozessen, bis hin zu Anreizsystemen. Als hilfreich hat sich in der Praxis die Beantwortung von vier Fragen herausgestellt:

  • Bekommen Innovatoren Unterstützung für ihre Ideen?
  • Steht für Kreativität der zeitliche Spielraum zur Verfügung?
  • Werden Ideen im Unternehmen sichtbar und bekannt gemacht?
  • Wird vertrauensvoll wird mit dem Scheitern von Innovationsvorhaben umgegangen?

Die Entwicklung einer innovativen Organisationskultur ist ein langfristiger Prozess, der beim Top-Management beginnt, die einzelnen Innovationsrollen (Innovation Leaders, Innovation Champions, …) entwickelt und dann letztlich die gesamte Organisation prägt. Unterstützt wird dieser Prozess durch Wahl einer Organisationsstruktur, die auf die unterschiedlichen Anforderungen hinsichtlich der Radikalität der Innovationen abstellt.

ROI unterstützt sie bei der Analyse des Status quo ihrer Innovationskultur und der Entwicklung eines Programms, das ihr Unternehmen auf den Weg zu einer innovativen Organisationskultur voranbringt. Die Unternehmensberatung ROI bietet:

  • Kulturanalyse
  • Supportprogramme für Innovationsrollen
  • Training & Coaching
  • Innovationsfördernde Organisationsmodelle (z.B. Incubator-Modelle)
  • Change Management Programme

Case Study

Bild eines Monitors der das Haus steuert
©zhu difeng/shutterstock.com

Transformation durch Smart Products Entwicklung

Bei einem Hersteller von Haushaltsgeräten verbuchte eine starke Entwicklungsmannschaft solide Erfolge. Doch jetzt wollen die Kunden im „Smart Home“ Küchenmaschinen, Kühlschränke und Mixer vernetzen. ROI etablierte ein „I-Team“ mit dem frischen Blick von „Digital Natives“ und begleitete den internen Change.

Case Study

Zwei sitzende Frauen klatschen
Lean Digital Manager ©S_L/shutterstock.com

Lean Digital Manager

Das ROI Zertifizierungsprogramm zum „Lean Digital Manager“ zeigt, wie eine Digitalisierung der schlanken Produktion funktioniert. Dazu kombiniert es Lean Management Strategien mit Technologien der Industrie 4.0.