Unsere Leistungen zur Weiterentwicklung von Supply Chain-Netzwerken

ROI-EFESO verstärkt Ihre Supply Chain Management-Organisation beim Aufbau und bei der Weiterentwicklung zuverlässiger, adaptiver und dennoch flexibler Wertschöpfungsstrukturen. Wir erarbeiten mit Ihnen die passende Lösung zu Ihrer Fragestellung: sei es bei der Formulierung von Supply Chain-Strategien, der Optimierung des Risikomanagements oder der Lieferantenintegration und -entwicklung.

Eine zukunftsorientierte Netzwerkgestaltung stellen wir in mehrfacher Hinsicht sicher – etwa über die Erfüllung von Nachhaltigkeits- und Compliance-Anforderungen oder im Zuge der Digitalisierung kompletter Lieferketten.

Wir unterstützen Sie in den folgenden Bereichen:

  1. Supply Chain-Strategie
  2. Globale Netzwerk- und Standortplanung
  3. Einkauf
  4. Supply Chain-Planung: S&OP
  5. Digital Supply Chain Twin
  6. Physische Logistik


Ansprechpartner

Dr. Jörn Grosse-Wilde

Dr. Jörn Grosse-Wilde
Infanteriestraße 11
D-80797 München
Tel.: +49 89 1215 90-0

E-Mail senden

Case Studies

Bild einer Industrienaemaschine
©HelloRF Zcool/shutterstock.com
Case Studies

Das Label „made in Germany“ steht in China für Innovationskraft, Qualität und eine hohe Entwicklungskompetenz der Hersteller. Ein Textilmaschinenhersteller wollte die Varianz und Komplexität innerhalb des Produktportfolios reduzieren. Die Kernziele dabei: Kostenreduzierungen und Stärkung der Position im chinesischen Markt. Mit der China-Expertise von ROI-EFESO entstand in kurzer Zeit ein solides, regionales Zulieferernetzwerk.

Mann sitz an einer Produktionsmaschine
©SeventyFour/shutterstock.com
Case Studies

Ein Hersteller von Industriepumpen verfolgt das Ziel, innerhalb von drei Jahren beim Umsatzwachstum eine neue Bestmarke zu erreichen. Mit ROI-EFESO stellte das Maschinenbauunternehmen daher den Manufacturing Footprint von acht Standorten und Tochtergesellschaften seines internationalen Produktionsnetzwerkes auf den Prüfstand. Es analysierte u.a. die Produktgruppen und segmentierte die Fertigungslandschaft.

Warehouse 4.0, Intralogistik 4.0, Logistik
Case Studies

Technologische Orientierungspunkte für die ideale Logistik. Beschleunigt eine Datenbrille die Kommissionierung? Oder lohnt sich eher eine Investition in ein Pick by light-System? Bislang standen neue Technologien für die Intralogistik nicht weit oben auf der Prioritätenliste von Unternehmen. Denn der Kostenanteil der Logistik ist geringer als der anderer Arbeitsbereiche und deren Digitalisierungsbedarf in der Regel größer.

Zero-Based-Organisation
Case Studies

Indirekte Bereiche erfolgreich verschlanken mit dem Zero-Based-Ansatz von ROI-EFESO. Champions ruhen sich nicht zufrieden auf ihrem Erfolg aus, sondern haben das nächste Etappenziel stets im Blick. In Richtung eines solchen „Nordsterns“ orientierte sich auch ein Technologiekonzern, dessen rund 20.000 Mitarbeiter:innen an über 16 Standorten weltweit bereits über zwei Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften.

Mann mit blauen Overall und Haarnetz an einer Maschine in der Chemie-Industrie
Case Studies

Ein Marktführer verstärkt seine Global Footprint Strukturen. Mit einem Umsatz von rund zehn Mrd. EUR zählt das Unternehmen zu den Marktführern im Life Science- und Chemiesektor. Nach einem langen Zeitraum des erfolgreichen, weltweiten Wachstums gefährden Entwicklungen wie ein härterer Wettbewerb und Nachfrageverlagerungen zwischen den Regionen das Erreichen der gesteckten ROCE-Ziele (Return on Capital Employed).

Case Studies

Ein Holzverarbeitungsbetrieb möchte seine Planungsqualität bei gleichzeitiger Reduzierung der Planungsaufwände verbessern. ROI-EFESO entwickelte ein passendes Lösungskonzept für einen S&OP-Prozess auf Basis von SAP IBP (Integrated Business Planning), mit dem der Planungsprozess standardisiert und automatisiert werden kann und der mehr Flexibilität und Effizienz ermöglicht. Ein intensiver Dry Run prägte die erste Projektphase.