KOSTENSENKUNG

Cost down – performance up!

In stagnierenden Märkten sind Kostensenkungen für viele Unternehmen alternativlos. Aber wie lassen sich Risiken wie Leistungseinbußen, Jo-Jo-Effekte, Demotivation im Team minimieren oder ausschließen?

Mit ROI-EFESO entwickeln Sie wirksame Lösungen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie schnell und flexibel zu schlanken und resilienten Kostenstrukturen finden.

Mit ROI-EFESO Kostenpotenziale entlang der Wertschöpfungskette aktivieren

Um Einsparungspotenziale zu aktivieren, betrachten wir Ihre gesamte Wertschöpfungskette „End-to-End“: von der Produktion und dem Supply Chain Management über die indirekten Bereiche bis hin zum Kunden. Dabei ergänzen wir die Kostensenkungsphase um strategische und stabilisierende Elemente und stärken somit auch die langfristige Leistungsfähigkeit Ihrer Organisation.

Zero-Based Organization Next Gen OPEX Value & Cost Engineering Digitalization Excellence Maintenance Excellence Inventory Excellence

Jetzt Kosten senken und Leistung steigern

Profitieren Sie von der Expertise des ROI-EFESO-Teams aus Kostensenkungsprogrammen, industrieller Digitalisierung sowie der Ausrichtung von Unternehmen auf Operative Exzellenz (OPEX).

COST DOWN CALL

Unsere Experten

Dr. Thomas Troll

Dr. Thomas Troll
Ansprechpartner für
Zero-Based Organization
Inventory Excellence

E-Mail senden
Dr. Kai Magenheimer

Dr. Kai Magenheimer
Ansprechpartner für
Next Gen OPEX

E-Mail senden
Jonas van Thiel

Jonas van Thiel
Ansprechpartner für
Digitalization Excellence

E-Mail senden
Dr. Michael Breitling

Dr. Michael Breitling
Ansprechpartner für
Value & Cost Engineering

E-Mail senden
Raphael Gutan

Raphael Gutan
Ansprechpartner für
Maintenance Excellence

E-Mail senden

CASE STUDIES - PRAXISBEISPIELE

Close-up einer Maschine
©Nordroden/shutterstock.com
Case Study

Ein Unternehmen aus dem Anlagen- und Maschinenbau musste seine Wettbewerbsfähigkeit sichern. ROI-EFESO identifizierte an einem Fertigungsstandort in Deutschland alle Stellschrauben für die notwendigen Veränderungen und brachte mit einem vielschichtigen Restrukturierungsansatz den Turnaround ins Laufen.

Zero-Based-Organisation
Case Study

Indirekte Bereiche erfolgreich verschlanken mit dem Zero-Based-Ansatz von ROI-EFESO. Champions ruhen sich nicht zufrieden auf ihrem Erfolg aus, sondern haben das nächste Etappenziel stets im Blick. In Richtung eines solchen „Nordsterns“ orientierte sich auch ein Technologiekonzern, dessen rund 20.000 Mitarbeiter:innen an über 16 Standorten weltweit bereits über zwei Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften.

VALUE AND COST ENGINEERING
Case Study

Kostentransformation vom Premium- zum Volumenanbieter. Massenhersteller, die ihr Produktportfolio in höhere Preissegmente hin erweitern, sind keine Seltenheit. Ein Premiumhersteller von Kühlgeräten geht hingegen den umgekehrten Weg. Was aus technologischer Sicht banal erscheint, bedeutet aus der Kostenperspektive eine enorme Herausforderung. ROI-EFESO begleitete das Unternehmen bei diesem anspruchsvollen Transformationsprojekt.

Detailaufnahme von der Fertigung eines Brillenglases mit Lichtspiegelung
Case Study

Die italienische Unternehmensgruppe Marcolin S.p.A. designt, fertigt und vertreibt seit 60 Jahren Sonnenbrillen und optische Gläser für renommierte Marken wie Tom Ford, Bally, Moncler, Sportmax oder Ermenegildo Zegna. Im Jahr 2018 verkaufte sie mehr als 14 Millionen Brillen über 150 Vertriebspartner in 125 Ländern. Die Kunden stellen hohe Erwartungen an das Design, die Qualität und Verfügbarkeit der Produkte.

Case Study

Mit harten Zielen für den gesamten Operations-Bereich richtet ein Armaturenhersteller einen Werkstandort auf die Zukunft aus – und sichert so den Standort in Deutschland. Gemeinsam mit ROI-EFESO strukturiert das Unternehmen seine Fertigung und Logistik neu und erzielt u.a. eine OEE von mehr als 85%.

Case Study

Ein Molkereikonzern identiziert das Thema Energieeffizienz als Hebel, um Kostendruck aus sinkenden Produktionsvolumina abfedern zu können. Die Case Study erläutert, wie das Unternehmen für eines seiner Werke mit ROI-EFESO geeignete Ansatzpunkte ermittelt. Dabei wird das Potenzial der Maßnahmen zu den möglichen Energieeinsparungen, ihren CapEx sowie ihrer Amortisation konkret beziffert.