Unsere Leistungen für eine nachhaltig wirtschaftende Industrie

ROI-EFESO unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung, Umsetzung und Erfolgskontrolle eines effektiven Nachhaltigkeitsmanagements. Wir bieten ein umfangreiches Portfolio von Methoden und Instrumenten, um ganzheitliche Nachhaltigkeitsanalysen bestehender Wertschöpfungsprozesse und Strukturen durchzuführen und die identifizierten Potenziale zu realisieren.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Sustainability umfasst die folgenden Bereiche:

Sustainability Assessment

Low Impact Product Lifecycle

Low Impact Operations: Factories & Supply Chains

Sustainability Programme von ROI-EFESO

 

Für diese Themenfelder entwickeln wir bedarfs- und branchenspezifische Lösungen zur Operationalisierung von Nachhaltigkeitsstrategien. Diese helfen, Ziele und Prioritäten zu setzen, Risiken zu identifizieren und Maßnahmen erfolgreich umzusetzen, so dass die Resultate direkt in die Wertschöpfung einfließen.

Unser Beitrag zur Erfüllung globaler Nachhaltigkeitsziele

Als klimaneutrales Unternehmen zählt ROI-EFESO zu den ersten Beratungshäusern, die ihre Emissionen nach dem „Clean-Development-Mechanism“ freiwillig kompensieren.

In der Allianz für Entwicklung und Klima verfolgen wir u.a. das Ziel, die Entwicklungszusammenarbeit und den internationalen Klimaschutz über das Instrument der freiwilligen Kompensation von Treibhausgasen zu verknüpfen.


Mehr zur Nachhaltigkeit von ROI-EFESO

SUSTAINABILITY TASK FORCE VON ROI-EFESO

Ökonomische Chancen nutzen und den Sustainability-Footprint des Unternehmens verbessern.

  

Monika Eglseer

Monika Eglseer
Sustainabilty Program Manager
München
Tel.: +49 89 1215 90-0

E-Mail senden
Tim Ballenberger

Tim Ballenberger
Sustainability Experte
München
Tel.: +49 89 1215 90-0

E-Mail senden

Case Studies

©MONOPOLY919/shutterstock.com
Case Study

Mit einem weltweit vertretenen Betten-Hersteller realisierte ROI ein Projekt zur „End-to-End-Digitalisierung“, das alle relevanten Stationen der Wertschöpfung berücksichtigte: vom Kundenerlebnis über die Bestellung bis hin zur Fertigung und Logistik.

Case Study

In einer Fertigungsanlage für Armaturentafeln verbesserte ein Automobilzulieferer die Transparenz von Arbeits- und Organisationsprozessen.

Mit einem „Digital Process Twin“ von ROI senkte das Unternehmen die Ausschussrate und machte Verbesserungspotenziale in seinen Wertschöpfungsnetzwerken sichtbar.

Zwei Männer vor einem Computer
©Alessandro Romagnoli/shutterstock.com
Case Study

Ein Energieversorgungsunternehmen wollte die Leistungsfähigkeit seiner weltweiten F&E-Organisation auf ein neues Level bringen. Dazu verschaffte es sich im ersten Schritt gemeinsam mit ROI einen Gesamtüberblick über den jeweiligen Agilisierungsgrad der verschiedenen F&E-Units und -prozesse.

Case Study

Predictive Quality und Produktion. Ein 1st-Tier-Automobilzulieferer stand vor der Aufgabe, elektromechanische Komponenten für ein zukünftiges E-Mobil-Fahrzeugkonzept zu entwickeln. Bei einer steilen Anlaufkurve zur gewohnten Serienqualität des Kunden musste das Unternehmen dazu eine neue Fertigungstechnologie mit neuen Materialien umsetzen. Gemeinsam mit ROI erweiterte es seine dazu erforderlichen Kernkompetenzen.

Case Study

In seinen Fertigungsprozessen hat ein Hersteller von Maschinenanlagen und Sondermaschinen bereits ein hohes Automatisierungsniveau erreicht. Nun nimmt das Unternehmen weitere, abteilungsübergreifende Ziele für die Prozessautomatisierung ins Visier.