ROI-EFESO Ansatz für Nachhaltigkeitsprogramme

Nachaltigkeitspotenziale nutzen und Mehrwert generieren

Mit ROI-EFESO bringen Sie Ihr Nachhaltigkeitsmanagement auf ein neues Exzellenz-Niveau. Gemeinsam ermitteln wir mit ganzheitlichen Nachhaltigkeitsanalysen Verbesserungspotenziale in Ihrem Unternehmen und aktivieren diese. Dabei konzentrieren wir uns u.a. auf die folgenden Aufgabenstellungen:

  • Manufacturing & Supply Chain Footprint stärken: Überprüfung, Absicherung und Neuausrichtung Ihres Sustainability Footprints in den globalen Wertschöpfungsnetzwerken, z. B. in Hinblick auf Shareholder-Value relevante Ratings, Rechtssicherheit oder beim Roll-out von Nachhaltigkeitsstandards / Best Practices aus Piloten in den gesamten Werkverbund.
  • Produktportfolio und -Lifecycle neu ausrichten: Strategie zu neuen Geschäftsmodellen und Produkten, sowie zum Design und Lebenszyklus der Produkte. Integration in das Innovations- und Entwicklungsumfeld.
  • Smart Products einsetzen: Auswahl und Integration von Smart Products im Hinblick auf neue nachhaltige Geschäftsmodelle, um Transparenz über den Nachhaltigkeitsbeitrag Ihrer Produkte und Services zu gewinnen, Produkte als Dienstleistung anzubieten oder Smart Factory / Industrie 4.0 Initiativen mit Sustainability-Programmen zu harmonisieren.
  • IoT Plattformen für die horizontale und vertikale Datenintegration: Transparenz über die vorhanden Daten schaffen, die z.B. für die Definition und Messung von Nachhaltigkeits-KPIs wesentlich sind. Digitalisierungstechnologien wie AI nutzen, um weitere Potenziale zu aktivieren. „Digital + Social“ als einen Erfolgsfaktor etablieren, z. B. mit Blick auf die zunehmende Vernetzung von Mitarbeitern und Maschinen.
  • Lieferanten- und Kundenökosysteme etablieren: (Lokale) Carbon Capture Netzwerke oder Joint Ventures für technologische Neuentwicklungen gründen bzw. diesen beitreten, z. B. um ein gemeinsames zirkulares Produktdesign zu realisieren.

Bei der Weiterentwicklung ihres Manufacturing & Supply Chain Footprint beantworten Benchmark-Unternehmen u.a. die folgenden Fragestellungen:

produkte

1. Welche Produkte werden zukünftig mit welcher Wertschöpfungstiefe wo produziert?

produktionsnetzwerk

2. Wie sieht das Produktions- und Logistiknetzwerk der Zukunft aus?

lieferantennetzwerk

3. Wie wird das Lieferantennetzwerk angepasst?

Kontakt

Nutzen Sie mit uns ökonomische Chancen und verbessern Sie den Sustainability-Footprint ihres Unternehmens. Sprechen Sie uns an:

 
Tim Ballenberger

Tim Ballenberger
Program Lead
ballenberger@roi.de
Tel.: +49 160 3666 323

E-Mail senden
Felix Canales

Felix Canales
Experte
kontakt@roi.de
Tel.: +49 89 1215 90-0

E-Mail senden
Monika Eglseer

Monika Eglseer
Experte
kontakt@roi.de
Tel.: +49 89 1215 90-0

E-Mail senden

BEST PRACTICE: MEILENSTEINE FÜR EINE GRÜNE TRANSFORMATION

Ein Pharmakonzern setzt eine umfangreiche Nachhaltigkeitsinitiative erfolgreich um.


Zum Projekt
Unternehmensberatung ROI EFESO Illustration Dialog 64 Meilensteine
Eine Frau erklärt einem Mann mit Warnweste eine technische Zeichnung auf einem Monitor

VON DER WIEGE BIS ZUR WIEDERAUFERSTEHUNG

Der „Product Life Cycle“-Ansatz von ROI-EFESO klassifiziert in vier Phasen Nachhaltigkeitsziele für physische Produkte, Software oder Dienstleistungen.


Mehr erfahren

Case Studies

Case Study

Bevor Unternehmen eine (Weiter-) Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien in Angriff nehmen, sollten sie sich zuerst einen Überblick verschaffen, ob und wie das Thema bereits in der Organisation verankert ist.

Case Study

Sei es ein geringerer Energieverbrauch von Fertigungsmaschinen im Stand-by-Modus oder kürzere Wege in der Logistik: Bereits kleine Veränderungen können die Nachhaltigkeitsbilanz eines Produktes in Summe deutlich verbessern.

Case Study

Die operativen Prozesse in der Fertigung und der Supply Chain bieten zahlreiche Ansatzpunkte für die Dekarbonisierung und die Reduktion des Verbrauchs von Rohstoffen und Energie.